FITNESS, FOOD, TIPPS
Hinterlasse einen Kommentar

ALLES ÜBER KAFFEE TEIL 1

Der Tag beginnt und der Satz „ NO TALK BEFORE COFFEE“ macht im Büro oder Zuhause die Runde..

Hinsichtlich der positiven gesundheitlichen Aspekte, die Kaffee für Sportler bereithält, erklärt sich seine Beliebtheit in der Fitness und Lifestyle Szene praktisch von selbst.
Zu dumm nur, dass der Kaffee ebenfalls im Verdacht steht, das Risiko für das Auftreten von Herzkreislauferkrankungen sowie Magen-Darm-Beschwerden zu erhöhen.Aufgrund der widersprüchlichen Informationslage ist es nicht verwunderlich, dass sich zahlreiche Mythen um das Lieblingsgetränk der Europäer ranken.

Wir belegen diese mit Fakten und Tipps für eure Kaffenutzung.

Gesund oder ungesund?

Ob Kaffee nun gesund oder ungesund ist, konnte bisher noch keine einzige wissenschaftliche Studie belegen, da es bei den betreffenden Untersuchungen zumeist darum ging herauszufinden, welche Auswirkungen der Konsum von Koffein auf den menschlichen Körper hat.

Da jegliche Kaffeearten neben Koffein unzählige weitere ätherische Öle, Säuren und Antioxidanzien beinhaltet, und diese nicht alle isoliert auf ihre individuelle Wirksamkeit überprüft werden können, hängt die Wirkungsweise in erster Linie sowohl von den verwendeten Kaffeebohnen als auch von den Eigenheiten eines jeden einzelnen menschlichen Organismus ab.

Weiters ist es genau so schwer herauszufinden, ab wann Kaffeekonsum schädlich bzw. unangenehme Nebenwirkungen hervorrufen kann.

Manche Menschen kommen nach 3-4 Espresso erst so richtig in Fahrt während andere nach einer solchen Dosis 2 Tage durchtanzen könnten.

Eine wirklich objektive Aussage, ob Kaffee nun ein Wundermittel oder eine nicht zu unterschätzende Droge ist, lässt sich folglich nicht treffen.20150818065449

Mein Anwendungstipp :

An heißen Tagen einen Espresso mit einem großen Glas Leitungswasser bestellen und 2 Fliegen mit einer Klappe erschlagen.

  1. Ihr seid wach und könnt euch besser auf das Gespräch konzentrieren.
  2. Ein großes Glas Leitungswasser hilft euch dabei dem Körper genügend Flüssigkeit zu geben und das ist an Tagen wie diesen sehr wichtig.

Performanceschub aus der Tasse

Manche trinken ihn als Genussmittel, andere als Gruppenzwang (das sind die, denen Kaffee nur mit viel Milch und Zucker schmeckt) und andere sehen Kaffee als „Tritt in den A…….“ .

Der Vorteil an Kaffee ist der Koffeingehalt, der sich positiv auf die allgemeine Gesundheit auswirkt. Koffein ist noch dazu eine der wenigen zugelassenen Stimulanzien, die dazu in der Lage ist, die Leistung eines Sportlers messbar zu erhöhen.

Das nicht umsonst bis in das Jahr 2004 auf der Dopingliste des Olympischen Komitees befindliche Koffein sorgt vorrangig für die Ausschüttung von Adrenalin sowie für die Aktivierung des zentralen Nervensystems.

Sportler die vor allem im Ausdauerbereich tätig waren, konnten Schmerzen besser unterdrücken und hatten somit ein höheres Durchhaltevermögen.

Darüber hinaus kann dich Kaffee bedingt durch das enthaltene Koffein beim Verbrennen überschüssiger Fettreserven unterstützen, da deine Stoffwechselrate wesentlich ansteigt, was einen höheren Grundumsatz zufolge hat.

Im Übrigen veranlasst Koffein deinen Körper dazu, die Lipolyse anzukurbeln, sodass sich daraufhin eine erhöhte Konzentration freier Fettsäuren in deinem Blut befindet, die nur darauf wartet, energetisch verwertet zu werden.
Um diesen Effekt optimal auszunutzen, solltest du dein Heißgetränk allerdings ohne Milch und ohne Zucker zu dir nehmen und dich im Anschluss an den Konsum ein wenig bewegen – selbst wenn es sich nur um eine leichte Cardioeinheit handelt.

Und hier ist Teil 1 unserer Fakten über KAFFEE schon wieder zu Ende.

TEIL 2, Fakten über Kaffee wird bald folgen.

Ich hoffe es gefällt euch und wünsche euch viel Spaß auf unserem Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s